Grabenlose Verfahren

 

Wir bieten Leistungen im Bereich Geländeerschließung zwecks Ausführung externer Systeme mit grabenlosen Verfahren an.

Wir führen gesteuerte Bohrungen und Durchpressungen für:

 

  • Wasserleitungen
  • Kanalisationen
  • Gasnetze
  • Telekommunikationsnetze
  • Energienetze

 

durch. Unsere Bohr- und Presswerkzeuge ermöglichen die grabenlose Installation von PE- und Stahlrohren mit Durchmessern von bis zu 400 mm und bis zu 200 m Länge (pro Bauabschnitt).

Vorteile grabenloser Verfahren:

 

  • Verkürzung der Bauzeit,
  • Verhinderung von Beschädigungen der natürlichen Umwelt,
  • Verringerung der Erdarbeiten auf ein Minimum,
  • Durchführbarkeit der Arbeiten unabhängig vom Wetter,
  • Verringerung der Belastung der Einwohner in der Umgebung der Baustelle durch die Arbeiten,
  • Reduzierung der Entschädigungen für Eigentümer von Grundstücken, Geschäften, Werkstätten etc. wegen der Zugangsbeschränkung während der Arbeiten.

 

Grabenlose Verfahren sind unersetzlich:

 

  • Beim Rohrleitungsbau in bebautem Gelände (unter Gehwegen, Straßen und anderen Objekten),
  • Bei der Überwindung von Geländehindernissen (Kanäle, Flüsse) 

 

 

Bau einer Wasserleitung aus PE-Rohren mit der Bohranlage JT 8/60 Ditch-Witch

Verlegung einer Wasserleitung aus PE-Rohren (Ø 63 mm) unter den Bahngleisen, ul. Listopadowa in Bielsko-Biała